So schön kann Lernen sein!

Bei sonnigem Winterwetter stand zum Abschluss des Themas „Wald“ für die Klasse 3/4 heute ein Lerngang in den Wald an.

Nach dem kurzweiligen Anstieg zum Wanderparkplatz an der Schalksburg in Laufen wurden die Kinder dort zunächst von einem Förster begrüßt.

Die Kinder sollten erstmal mit offenen Augen die Natur um sich herum wahrnehmen. Dazu sammelten sie fleißig Blätter, Nadeln und Waldfrüchte, die dann gemeinsam mit dem Fachmann bestimmt wurden. Der dort gepflanzte Mammutbaum sorgte für besonderes Interesse.

Nach einem ausgiebigen Frühstück an der frischen Luft ging es mit unseren heimischen Waldbewohnern weiter. Zwar waren die Tiere nur auf farbigen Abbildungen dabei, aber die bunten Erzählungen aus dem großen Erfahrungsschatz des Försters und das viele Anschauungsmaterial in Form von Schädeln, Decken und Bälgen sorgten für reges Interesse seitens der Kinder.

Nach knapp zwei Stunden im grünen Klassenzimmer und einem Applaus für den Förster traten die Kinder wieder den Rückweg zur Schule an.