Fußball-WM-Thementag 2018

Am vergangenen Dienstag, 19.6.2018 stand der Schultag für die Laufener und Lautlinger Schüler ganz im Zeichen des Fußballs. Nicht zuletzt durch den Start der WM ist dieses Thema aktueller denn je.

Das gesamte Kollegium mit ihrer Rektorin Bärbel Koch starteten gemeinsam diesen Thementag mit einem vielfältigen Tagesangebot. Am Vormittag war der Einlauf aller „Fußballstars“ zu passenden WM-Songs in die Aula Pflicht, in der per Lostöpfe die Mannschaften für das Nachmittagsturnier ausgelost wurden. Anschließend wurden Stationenkarten verteilt, um Wissensthemen, Bastelangebote und Bewegungsstationen zu erkunden und zu bearbeiten. Jahrgangsübergreifend wurden alle Räume der Lautlinger Schule zu kleinen Werkstätten umfunktioniert und die Kinder waren mit Begeisterung dabei. Es wurde unter anderem ein Fußballquiz gelöst, Flaggen und Länder kennengelernt, Krachmacher und Fanketten hergestellt, in einer Bücherkiste geschmökert, ein Fußballschuh kreiert, an der Torwand geschossen oder gar einen Wissensfilm über die Fußballherstellung angeschaut. Dies alles wurde von den Schülern in einer Arbeitsmappe gesammelt.

Nach einer Stadionwurst-Stärkung kam am Nachmittag das Highlight, auf das alle Schüler hinfieberten: Das heiß ersehnte Fußballturnier mit Oli Hack! Mit einem extra ausgearbeitetem Spielplan konnte ein sehr interessantes Turnier der gezogenen Länder-Mannschaften stattfinden. Dabei durfte die Stadionstimmung nicht fehlen. So wurde bei Sonnenschein und guter Laune kräftig angefeuert und die Spiele mit Fußballhits untermalt. Eine eigene Tauschbörse von aktuellen Fußballbildern war ebenso eingerichtet.

Zum Abschluss dieses gelungenen Turniers verteilte die Schulleiterin bei der Siegerehrung einzigartige IDS-Medaillen, die es so nirgends zu kaufen gibt. Die Kinder, die an diesem Thementag kaum zu bremsen waren, bekamen alle einen riesigen Applaus und eines stand fest: Dieser außergewöhnliche Unterricht machte den Lehrern und Schülern riesigen Spaß!

Erste Hilfe Kurs Klasse 4

Am 16.05.18 erhielt die Lautlinger 4. Klasse Besuch vom Deutschen Roten Kreuz. Ganz unter dem Motto „schnell reagieren um Leben zu retten“ lernten die Schüler/innen der 4. Klasse das Absetzen eines Notrufes, die stabile Seitenlage und verschiedene Verbands- und Verarztungsmöglichkeiten kennen. Mit viel Aktion und Engagement wurden Unfallsituationen nachgespielt und vorbildlich Erste Hilfe geleistet. Wir hatten sehr viel Spaß! Vielen Dank an Frau Frerichs vom DRK!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Leseprojekt des Rotary Club Ebingen-Zollernalb

Mitte März fand vom Rotary Club ein Wettbewerb aller dritten Grundschulklassen statt, an dem auch unsere 3.Klasse teilnahm.

Es drehte sich hierbei alles ums Lesen des ganz bestimmten Buchs „Wenn der geheimnisvolle Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“. Ein Mitglied des RC las ein Stück des neu erschienenen Kinderbuches vor. Anschließend animierte er die Klasse, in den nächsten Unterrichtsstunden eine Fortsetzung mit Einfallsreichtum zu schreiben.

Bei all den 400 Teilnehmern war unser Drittklässler Maximilian Ochs unter den 10 besten Schreiber und bekam von Frau Baumgärtner eine Bücherkiste überreicht. Natürlich gab es bei dieser Aktion rundum strahlende Gewinner, da jeder Schüler der Klasse für die Leistungen als Geschenk das besagte Buch erhielt.

Kunst aus dem Koffer

Bericht der Klasse 3

Auf Veranlassung der Klassenlehrerin, Frau Daigger-Sauter, hat Carmen Bitzer-Eppler die Klasse 3 der Ignaz-Demeter-Schule mit einem Museumskoffer aus dem Kunstmuseum Albstadt besucht. Thema war der Künstler Otto Dix und seine gemalten Portraits.Zum Einstieg legte Frau Bitzer-Eppler nacheinander skizzierte, gezeichnete und gemalte Portraits des Künstlers auf ein Tuch. Die Schüler staunten, welche künstlerische Begabung Otto Dix bereits mit 17 Jahren hatte. Alle waren sich einig, dass er ein wahrer Künstler war. Danach erklärte die Museumspädagogin eingebunden mit den Schülervermutungen die einzelnen Maltechniken. Dabei waren die Aquarellzeichnung, die Radierung sowie der Silberstift sehr interessant für die Kinder.Nun konnten die Schüler selbst ihren künstlerischen Fähigkeiten freien Lauf lassen. Sie durften im Praxisteil ein Selbstportrait mit ihrem eigenen Lieblingstier anfertigen. Dabei war die Maltechnik frei wählbar. Nach der Ermutigung von Frau Bitzer-Eppler „Traut Euch! Die Hand malt so, wie sie es kann!“,  war plötzlich eine konzentrierte, angestrengte und auch freudig stolze Arbeitsphase spürbar.Am Ende stellten alle Schüler fest, dass es anfangs nicht einfach war, ein Portrait zu malen. Doch während der erlebten Kunststunden haben fast alle Kinder gespürt, wie auf einmal die Hand einfach gemalt hat. Auf die entstandenen Ergebnisse konnte die gesamte Klasse mit ihrer Lehrerin wirklich stolz sein – und Spaß gemacht hat es ebenso. Weiterlesen Kunst aus dem Koffer

Wintersporttag und Skiausfahrt

Bei knackiger Kälte und Sonnenschein hatten die Schüler/innen draußen viel Spaß. Am Dienstag, den 27. Februar entfiel der reguläre Unterricht und die Schüler/innen durften zwischen Rodeln, Eislaufen und Skifahren wählen. Zum Aufwärmen gab es anschließend heißen Kaba und Punsch.

Auch die Skiausfahrt, erneut von Frau Reich organisiert, war wieder ein voller Erfolg. Mit strahlendem Sonnenschein wurden die Teilnehmer/innen für das frühe Aufstehen belohnt. Weiterlesen Wintersporttag und Skiausfahrt

Neue Bücher für die Schülerbücherei

Seit dieser Woche stehen zahlreiche neue Bücher für alle Klassen und Lesestufen in der Bücherei zum Schmökern und Ausleihen für alle bereit. Die Buchhandlung Grotz in Ebingen löste einige „Lesekoffer zum Ausleihen für Schulen“ auf und überließ uns einen großen Teil der fast neuen Bücher. Für jeden Lesegeschmack ist etwas dabei: Krimis, Abenteuer- und Fantasiegeschichten warten darauf, bald gelesen zu werden.

Narren in der Schule

Zunftmeister Micha Fürst und Altzunftmeister Heiko Peter Melle besuchten in Begleitung von Marc Sternkopf bereits am Dienstag, den 6. Februar die IDS. Die Schüler/innen der Klassen 1-4 versammelten sich in der letzten Stunde in der Aula und lauschten gebannt den Ausführungen von H. P. Melle. Nach der Erzählung der Sage vom Kübele Hannes erklärte H.P. Melle die Narrengestalt. Parallel dazu zogen Micha Fürst und Marc Sternkopft das „Häs“ an, sodass später keine Kind Angst zu haben brauchte.

Im Gefolge der Lumpenkapelle kamen dann die Kübele Hannes am „Schmotzigen“, um die ganze Schülerschar zu befreien. Nach dem „Narrenbaum schmücken“ gab es für alle kostenlos Wurst und Wecken.

Ab 14.00 Uhr war in der Schlossscheuer für ein unterhaltsames Kinderprogramm gesorgt. Weiterlesen Narren in der Schule

„Zünd ein Licht an“

So lautete der Titel des Weihnachtsgottesdiensts mit Diakon Michael Weimer in der katholischen Kirche Lautlingen. Auch Eltern und Großeltern waren willkommen. Die Mesnerin, Gisela Schemminger, überraschte uns am Donnerstag, den 21. Dezember 2017 mit einem wunderschön gelegten Lichterherz. Ein Lichtertanz, der am Thementag „Licht“ unter der Leitung von Frau Daigger-Sauter entstanden war, führte in das Thema ein. Am Ende durfte jedes Kind ein Windlicht mit nach Hause nehmen.

Parallel dazu feierten die Laufener Grundschüler/innen in der evangelischen Kirche in Laufen mit Herrn Pfarrer Thilo Hess ihren Gottesdienst. Weiterlesen „Zünd ein Licht an“