Verlässliche Grundschule an der IDS in Laufen

Ab dem 1. Februar wird auch an der Außenstelle in Laufen die Verlässliche Grundschule angeboten. Hiermit soll auch an der Außenstelle die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser unterstützt werden.

Das städische Betreuungspersonal der Verlässlichen Grundschule führt verschiedene Betreuungsangebot ( Bastel- und Spielangebote) durch und kümmert sich sehr verantwortungsvoll um die Kinder.

Folgende Betreuugnszeiten werden angeboten:

Montag bis Freitag von 6:45 Uhr bis 7:30 Uhr und von 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr.

Die monatliche Gebühr ist nach Anzahl der Haushalt lebenden Kindern gestaffelt. (Die Betreuungskosten können als Sonderausgaben bei der Steuererklärung abgesetzt werden)

Familien mit einem Kind 29€

Familien mit zwei Kindern 22€

Familien mit drei Kindern 15 €

Für Fragen steht Ihnen Frau Konzelmann-Boss ( Stadtverwaltung) zur Verfügung. Telefon 97431/160-2538 oder elke.konzelmann-boss@albstadt.de

Gerne dürfen Sie sich auch direkt an die IDS wenden!

Sicher auf dem Schulweg

Anfang Dezember bekamen die Erst- und Zweitklässler der IDS-Außenstelle Laufen Besuch von der Polizei.

Die Polizistin Frau Buschbacher-Rost  beantwortete die neugierigen Fragen der Kinder aus der jahrgangsübergreifenden Klasse 1 und 2. Dabei waren die Kleinen vor allem an der Uniform und der Ausstattung eines Polizisten interessiert. An verschiedenen Fallbeispielen berichtete Frau Buschbacher-Rost von ihrer Polizeiarbeit.

Als es um das richtige Verhalten auf dem Schulweg ging, wurden vorab wichtige Begrifflichkeiten geklärt, wie z.B. „Gehweg“ und „Bordstein“, auch „Haltestein“ genannt. Die Jungen und Mädchen wurden von der Polizistin für ihr fleißiges Tragen reflektierender, leuchtender Kleidung gelobt.

Anschließend ging es für alle nach draußen. Hier wurde das sichere Überqueren der Straße geübt. Die Kinder lernten den Schulterblick und das nach links und rechts Schauen. Beim Ablaufen der näheren Schulumgebung wies Frau Buschbacher-Rost die Schülerinnen und Schüler auf gefährliche, unübersichtliche Stellen hin und suchte nach sicheren Alternativen für den Schulweg der Kinder.

Das Training mit der Polizei war sehr beeindruckend und praxisnah für die Kleinen.

Herzlichen Dank an Frau Buschbacher-Rost von der Präventionspolizei Albstadt!   


Adventsfenster

Um den Advent auch in der Coronazeit gemeinsam zu erleben, hat die IDS Lautlingen einen Fenster-Adventskalender am Neubau gestaltet. Alle Klassen, und auch die AGs, haben sich an diesem Projekt beteiligt. Dabei sind wunderschöne und vielseitige weihnachtliche Motive entstanden. An jedem Schultag im Advent wird ein Fensterbild „geöffnet“. Ein Blick auf den Schulhof lohnt sich!

Museumskoffer zu Besuch in Klasse 4

Die Viertklässler durften sich heute auf einen Besuch besonderer Art freuen, denn das Kunstmuseum Albstadt kam heute mit einem Kunstkoffer in das Klassenzimmer.

Frau Bitzer-Eppler vermittelte unter Einhaltung der AHA-Regeln den Schülern wieder aufs Neue sehr künstlerische und wichtige Aspekte. Dieses mal ging es um die 4 wichtigsten Elemente „Erde – Feuer – Wasser – Luft“, wobei „Erde“ und „Feuer“ im Mittelpunkt standen. Diese bewusste Erfahrung, sich in einen Kreislauf von Gedanken einzulassen, war sehr anspruchsvoll und lohnenswert.

Bei der Malerei der Schüler ging es anschließend um ein „loderndes Feuer“ sowie um die „braune Erde“ mit all ihren Formen. Dabei stand folgender Grundsatz im Mittelpunkt: „Denkt an das, was ihr malt! Die Hand und das Blatt sind eins.“

Gemäß diesem Leitspruch entstand eine sehr konzentrierte und fesselnde Arbeitsphase mit abschließenden Sätzen der Schüler wie „Es war sehr schön, die Freiheit zu haben! Man konnte und durfte einfach frei malen, so wie man es im Kopf hat!“

In dieser momentanen Zeit sind solche Erfahrungen besonders schön und wertvoll. Vielen Dank an Frau Bitzer-Eppler!

Ich sehe was, was du nicht siehst!

Händehygiene ist ein wichtiger Baustein, um Ansteckungen zu vermeiden. In anschaulichen Experimenten hat Femke Frerichs vom DRK Bakterien und Viren sichtbar gemacht und den Kindern der IDS Lautlingen und Laufen gezeigt, wie sich diese  über Kontaktflächen verbreiten können. 

Besonders eindrücklich haben die Experimente aufgezeigt, dass Seife als „Virenrutsche“ wirkt und Hände waschen daher sehr wichtig ist. Auch das richtige Händewaschen wurde gemeinsam geübt und unter dem Schwarzlicht konnte für alle visualisiert werden, ob auch alle Bereiche der Hände richtig sauber wurden.  

Alle Kinder haben erfolgreich an diesem Projekt teilgenommen und zum Abschluss stolz die Urkunde in ihren gut gewaschenen Händen gehalten.