Verabschiedung Viertklässler

In kleinerem Rahmen als sonst, aber nicht weniger herzlich wurden unsere diesjährigen Viertklässler an beiden Standorten von ihren Mitschülern und Mitschülerinnen, Frau Ortwein und allen Lehrerinnen am letzten Freitag verabschiedet.
Zunächst gab es für die Vierer die Zeugnisse. Wie in jedem Jahr konnten auch Belobigungen und Preise verteilt werden.
Aber auch die anderen Klassen waren an der Verabschiedung beteiligt: Im Vorfeld hatten sie mit ihren Lehrerinnen gute Wünsche für die Viertklässler gesammelt und aufgeschrieben. Diese wurden nun an Helium-Luftballons gebunden, vorgelesen und zum Schluss durften die Viertklässler die Ballons steigen lassen.
Auch die Elternvertreter unserer Vierer wurden in diesem Rahmen verabschiedet.
Gruppenbild Lautlingen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Laufen Gruppenbild

Vielen Dank Firma Mey

Zeitung Spende Mey BildRichtig coole Masken in unterschiedlichen modischen Designs bekamen alle Schülerinnen und Schüler der Ignaz-Demeter-Schule in Lautlingen und Laufen von der Firma Mey geschenkt. Gleich nachdem die Masken von Frau Ortwein verteilt worden waren, wurden sie ausgepackt und anprobiert. Herzlichen Dank an die Firma Mey für diese großzügige Spende.

Schulschließungen

Liebe Eltern,

durch die dynamische Entwicklung des Coronavirus, werden ab Dienstag, 17.03.2020 bis Ende der Osterferien alle Schulen im Land geschlossen.

Am Montag, 16.03.2020 findet Unterricht nach Stundenplan statt.

Die Kinder bekommen von den Klassenlehrerinnen Aufgaben mit, um sie zuhause selbständig zu bearbeiten und die freie Zeit sinnvoll zu nutzen.

Bitte melden Sie vorsorglich das Mittagessen für die Ganztageskinder ab.

Die Schulanmeldung für die neuen Erstklässler (17.03. und 18.03.) wird verschoben. Die Eltern werden über einen neuen Termin informiert.

Anbei die Pressemitteilung des Kultusministeriums:

Pressemitteilung Schulschließungen

Ich hoffe, dass wir uns nach den Ferien alle wieder gesund an der IDS Lautlingen und Laufen sehen werden und wünsche Ihnen bis dahin alles Gute!

Katja Ortwein und das Kollegium