Schulschließungen

Liebe Eltern,

durch die dynamische Entwicklung des Coronavirus, werden ab Dienstag, 17.03.2020 bis Ende der Osterferien alle Schulen im Land geschlossen.

Am Montag, 16.03.2020 findet Unterricht nach Stundenplan statt.

Die Kinder bekommen von den Klassenlehrerinnen Aufgaben mit, um sie zuhause selbständig zu bearbeiten und die freie Zeit sinnvoll zu nutzen.

Bitte melden Sie vorsorglich das Mittagessen für die Ganztageskinder ab.

Die Schulanmeldung für die neuen Erstklässler (17.03. und 18.03.) wird verschoben. Die Eltern werden über einen neuen Termin informiert.

Anbei die Pressemitteilung des Kultusministeriums:

Pressemitteilung Schulschließungen

Ich hoffe, dass wir uns nach den Ferien alle wieder gesund an der IDS Lautlingen und Laufen sehen werden und wünsche Ihnen bis dahin alles Gute!

Katja Ortwein und das Kollegium

 

Der Lautlinger Geschichte auf der Spur

Die 4. Klasse lauschte am Donnerstag, 30.01.2020 beim Besuch im Stauffenberg Schloss in Lautlingen gespannt den Erzählungen vom Ortsvorsteher Heiko Peter Melle. Er erzählte von der Entstehung Lautlingens und dem früheren Leben dort. Vor allem die eindrücklichen Bilder der vier Burgen, die damals um Lautlingen herum standen, versetzten die Kinder in die damalige Zeit.

Bei der Führung durchs Schloss erfuhren die Schüler/innen vieles über das Leben von Claus Berthold Stauffenberg, welcher 1944 ein Attentat auf Hitler begann. Besonders dieses Ereignis interessierte die Klasse brennend.

Es war ein sehr lehrreicher Ausflug. Vielen Dank Herr Melle für die tolle Führung!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Klasse 2 zu Besuch in der Stadtbücherei

Die 2. Klasse hat spielerisch die Stadtbücherei in Ebingen erkundet.
Dabei erforschten die Kinder die große Auswahl von verschiedensten Büchern, wie beispielsweise Sachbücher, Klassiker, Fantasie Geschichten und vieles mehr.

Neben den Büchern entdeckten die Kinder auch die Auswahl an Hörspielen, Musik CDs, Filmen und Spielen.

Danke für den tollen Vormittag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Museumskoffer zu Besuch in Klasse 3

Vor kurzem bekam die 3. Klasse Besuch von der Museumspädagogen Carmen Bitzer-Eppler.

Mit ihrem mitgebrachten Museumskoffer „Hundertwasser“ des Kunstmuseum Albstadt konnte sie auf vielfältige Weise hautnah den Schülern vermitteln, wie der Künstler Friedensreich Hundertwasser gelebt und gemalt hat. All´seine Farbenvielfalt in Bildern, seine Absichten beim Malen und seine beeindruckende Architekturideen beeindruckte die Kinder sehr.

Getreu dem Motto „Gerade Linien sind keine lebendigen Linien“ nahm Frau Bitzer-Eppler die Schüler mit auf eine Traumreise. Die anschließende künstlerische Umsetzung auf das Blatt Papier eines jeden Schülers war von einer plötzlichen Stille und tiefer Konzentration geprägt.

Es entstanden und passierten die tollsten Kunstwerke. Die gesamte Klasse war im Anschluss sehr stolz, dass jede einzelne Hand es so selbstständig gemalt hat wie sie es kann: Leuchtende Farbenwelt umrahmt von schwarz!